Spenden für Nereta – Winter 2019/2020

Wir danken Ihnen für eine Spende für das Dörfchen NERETA

Heizmaterial für bedürftige alte Leute in Südost-Lettland

Das kleine Städtchen Nereta liegt im Süden Lettlands nur vier Kilometer von der Grenze zu Litauen in einer der ärmsten Gegenden von Lettland. Der Name taucht erstmals im Jahr 1298 auf. Heute zählt der Ort knapp 1000 Einwohner. Davon sind viele alleinstehende oder invalide ältere Leute, die oft in schlecht isolierten Holzhäusern wohnen. Für sie sind pro Winter 171 Euro für eine benötigte Holzlieferung von 6 Kubikmetern kaum erschwinglich. Juris Zalitis, Leiter des Gemeinderates von Nereta, bietet Gewähr, dass unsere Spenden an die bedürftigsten Rentner für den Kauf von Holz ausbezahlt werden.

Das war unsere Holzlieferung im Winter 2017-2018: 12 alte Personen profitierten dank uns und unseren Spendern von warmen Stuben

Das war unsere Holzlieferung im Winter 2017-2018: 12 alte Personen profitierten dank uns und unseren Spendern von warmen Stuben

Gerne nehmen wir Ihre Spende auf dem Konto der Gesellschaft Schweiz-Lettland (GSL) entgegen:

PC 30-15778-9 oder IBAN CH34 0900 0000 3001 5778 9

Sie können unsere Aufruf hier herunterladen. Verschicken Sie das Dokument an Freunde und Bekannte, z.B. als Link: 2019-2020_Heizen_fuer_Beduerftige_Mittagessen_Schulkinder_Nereta_Schweiz_Lettland (hier klicken).

Mittagessen für sozial benachteiligte Oberstufenschüler in Nereta

Das lettische Schulsystem „gliedert sich in einen Primärunterricht (Sākumskola und Pamatskola, Klassen 1 bis 4) und einen Sekundärunterricht (Vidusskola, Klassen 5 bis 9).“ (Wikipedia). Der Unterricht auf Sekundarstufe II (Jahre 10 bis 12) kann an Gymnasien oder ebenfalls Vidusskola (Mittelschule) genannten Institutionen erfolgen. In Nereta ist dies die „J. Jaunsudrabiņa vidusskola“, http://neretasskola.lv. Die Saeima, das lettische Parlament, hat beschlossen, die Mittagsverpflegung in den Primarschulen ab 1.1.2020 stärker zu fördern: Das betrifft aber nur die ersten vier Schuljahre. In diesem Alter bezahlen der Zentralstaat un die Gemeinden jeweils hälftig EUR 1.41 an das Mittagessen. Die Mittelschule in Nereta verfügt über 6 sozial benachteiligte Oberstufenschüler, davon ein Vollweise und ein Kind mit gesundheitlichen Problemen, die kein Geld haben. Das Mittagessen kostet in der Kantine 2 Euro pro Tag, was bei 110 Schultagen 220 Euro pro Jahr ausmacht. Wir wollen mit bis zu höchstens 1320.- Euro die Mittagessen dieser Kinder für die Oberstufe über ein oder zwei Jahre subventionieren: Da in den Schuljahren 10 bis 12 keine Schulpflicht besteht, ist das keine Staatsaufgabe mehr; wir vereinfachen aber ein Paar Jugendlichen das Leben, die ein Talent haben, ihre Bildung über die obligatorische Schule heraus voranzutreiben. Auf den Aufnahmen sehen Sie die Küche und den Esssaal der Mensa (Aufnahmen von Nauris Beļuns).

Esssaal in der Kantine der Vidusskola von Nereta

Musikinstrumente zur Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen

Nauris Beļuns, Leiter des Vereins „Saules Sporta Klubs“ setzte sich in Nereta für aktive Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche ein. Für den Aufbau eines freiwilligen Musikunterrichts in den Räumlichkeiten des Kulturhauses unter der Leitung von Inita Kalniņa werden verschiedene Musikinstrumente benötigt.

Gesucht sind vor allem: Trommelset, Cajon, Synthesizer, Bassgitarre, akustische Gitarre, Gitarrenverstärker. Jedes andere Instrument oder Spenden für den Kauf von Instrumenten sind ebenfalls willkommen.

Wer bei diesem Anliegen weiterhelfen kann, oder für Fragen, melden Sie sich direkt an die Projektverantwortliche des Vorstands (vgl. Musikinstrumente_fuer_Nereta):
Jana Limanovica, Hauptstrasse 74, 5724 Kölliken, jana.limanovica@inbox.lv